The Geek shall inherit the earth.

Karoviertel-Haul bei 99 Cubes

6. Februar 2013 von Knitterfee | 11 Kommentare

Ich war heute mehr oder weniger zufällig im Karoviertel (wem Hamburger Stadtteile nicht geläufig sind, das Karolinenviertel gehört zum Stadtteil St. Pauli und schmiegt sich ganz zauberhaft an die Nordseite des Heiligengeistfeldes, am besten erreichbar über die U-Bahn Messehallen und Feldstraße) und wollte einen kleinen Bummel machen. Schon länger wollte ich mal bei 99 Cubes reinschauen, einer dieser wunderbaren (ohgottachtungichschreibdasWort) Concept Stores aka Offline-Dawanda, bei denen man vielerlei handgemachte Sachen von “kleinen” Designern kaufen kann.

Früher habe ich auch gerne im Place in der Wexstraße gestöbert, aber das wurde ja leider im letzten Jahr geschlossen. Ich habe wohl nicht oft genug gestöbertThinking

Das Konzept ist nicht neu, aber fein: Designer können entweder Cubes mieten oder ihre Sachen auf Komission verkaufen lassen.

Begrüßung und Verkaufsförderung sind ganz in der Hand – sorry – den Pfoten von Cuba, einem feinen französischen Bulldoggenherren, der sich sogar auf nachdrückliche Aufforderung hin auf seinen eigenen Thron zurückzieht und röchelnd döst. Ich bin ein ganz arg riesengroßer Fan von Ladenhunden, insbesondere wenn sie so talentiert sind und sich wie bekloppt über Besucher freuen *verstohlen feucht angeschlabberte Hand an Jeans abwisch*.

However, kommen wir zu meiner Beute.

Ein schwarz-weiß gepunkteter Loopschal aus Baumwolle von Evelodde aus Regensburg.

Ein Ankertäschchen für Kleinkram von made by Tina aus Timmendorf  – natürlich ist das Innenfutter rot mit weißen Punkten. Muahahaha.

Muss ich nicht mehr viel zu sagen, oder? wähwähwäh Punkte *sabber* Dieses kleine süße Schmuckstückchen ist von JaMaTa aus Mainz.

Buttons Heart Von links nach rechts:
DirAction / Grabbelkiste Grin /MelsAnker

Das Highlight kommt natürlich zum Schluß, und ich weiß, man mag mich jetzt gerne für bekloppt halten, aber das folgende Stück ist für mich Kunst, insbesondere weil ich seltsame Dinge aus aller Welt sammle, und wenn ich es in mein Regal stelle, dann ist es Kunst, basta. Sei es eine Matroschka aus Russland, ein Drahtlöwe aus Südafrika, ein Pflasterstein der sich aus dem Gänsemarkt rausgelöst hat, oder eben eine Kalorie im Glas.

Ja, Kalorien im Glas, diese kleinen Tierchen die nachts die Kleider enger nähen. *Kreisch* ich wollte schon SO LANGE eine haben! Leider ist der Dawanda-Shop, in dem es sie mal gab, nicht mehr wirklich befüllt, und auch die Web-Adresse auf dem Label führt ins Leere. Lediglich einen Blog der Erschafferin der Kalorien im Glas habe ich gefunden.

Ich bin jedenfalls überglücklich, dass ich endlich eine Kalorie im Glas habe In Love und habe Euch die Designer, die auch bei Dawanda vertreten sind, verlinkt. Natürlich mit Affiliate-Links, weil ich mich an Euch bereichern will. Wisst Ihr ja.

Wie gefallen Euch die Sachen, und findet Ihr gepunktete Sachen auch so toll wie ich? Und wie ist Eure Meinung zu Ladenhunden?

Loslos!

flattr this!