The Geek shall inherit the earth.

Budni, DM und mein Ärger.

19. April 2014 von Knitterfee | 13 Kommentare

budni_dm

Seit 14 Jahren lebe ich in Hamburg – und Budni war immer einer meiner liebsten Drogeriemärkte. Nicht zuletzt, weil es nun wirklich an fast jeder Ecke einen Markt gibt. Sogar das Budni-Bonusprogramm nutze ich mehr als gerne, weil ich alle paar Monate einen Gutschein zugeschickt bekomme, den ich dann direkt beim nächsten Einkauf einlösen kann. Und: Budni hatte die Eigenmarken von DM im Sortiment. Richtig: Hatte. Vor einigen Tagen wollte ich neue Spülung kaufen. Wie ich bereits in meinem Artikel zu meiner pinken Haargeschichte erzählte, liebe ich die Haarprodukte von Balea. Preiswert, tolle Wirkung, silikonfrei – und der Duft ist bei jedem einzelnen Produkt anders, aber immer gut. Gestern wollte ich also mal wieder Spülung aufstocken und fand meine Balea-Tuben nicht. Dass Budni schon seit einigen Monaten das DM-Toilettenpapier durch eine eigene Budni-Marke ersetzt hatte, ist mir zwar aufgefallen, war mir aber nicht wichtig. Nun habe ich genauer hingesehen und: Die Alverde-Theke wurde durch Benecos ersetzt, die P2-Theke durch Pinsel, und die Balea-Produkte durch eine “Budni Care” Eigenmarke.

2014-04-19 20.09.18_1

Ich bin ja bekennender Verpackungsjunkie, und auch wenn mir bestimmte andere Verpackungen teurerer Marken mit Sicherheit besser gefallen, so war Balea für mich immer auch verpackungstechnisch ansprechend. Insbesondere, weil die Farbcodierung der einzelnen Produktreihen immer schön eindeutig war, und sich auch im Regal sehr schön machte. Immer alles bunt und farbenfroh, aber nicht zu verspielt. I like. Die Budni Care Eigenmarke dagegen kommt nicht mit besonders viel Farbe daher. Alle Verpackungen sind mit einem leicht cremeweißen Grundton gestaltet, die Farbe ist eher pastellig. Sieht ziemlich langweilig im Regal aus und lädt nicht zum zugreifen aus. Da ich aber Spülung brauchte, habe ich trotzdem mal eine mitgenommen – für ca 65 Cent, dachte ich mir, geht das mal.
Sie ist nicht schlecht  – aber eben lange nicht so gut wie die Produkte von Balea. Insbesondere der Duft gefällt mir lange nicht so gut, auch wenn er nicht unangenehm ist.

Nun wird das keine Budni-Boykott-Androhung. Dafür bin ich zu faul, und ich habe keine Lust, jedes Mal Toilettenpapier und Waschmittel von Altona, wo sich der nächste DM befindet, nach St. Pauli zu karren. Aber mein Kaufverhalten wird sich definitiv noch stärker verändern, das weiß ich jetzt schon. Da ich ohnehin mindestens einmal in der Woche nach Altona rüberfahre, wird dann eben der Spülungskauf etwas großzügiger mit eingeplant. Und dort werde ich dann vermutlich auch eher andere Produkte verstärkt kaufen, wenn ich denn eh schonmal da bin. Trotzdem gibt es insbesondere bei unseren größeren Budnis ja auch die Beauty-Boxen, in denen für mich besonders der Gosh-Counter interessant ist. Es bleibt also spannend.

Der Hintergrund der ganzen Geschichte ist wohl, dass es über die Jahre eine Kooperation von Budni und DM gab: Budni vertrieb die Eigenmarken von DM, dafür hatte DM versprochen, dem Hamburger Platzhirsch unter den Drogeriemärkten keine oder nur wenig Konkurrenz zu machen – und hielt sich nicht daran. Nun habe ich keine Zahlen oder Fakten, die meine Theorie belegen, aber ich vermute schon, dass DM ein weitaus größerer Konzern ist als Budni. Dass Budni sich aber davon nicht beeindrucken lässt und die Zusammenarbeit beendet, finde ich gut und mutig.

Ich hoffe, dass Budni sowohl bei der Qualität als auch beim Design der eigenen Produkte nochmal stark nachbessert und so einen stärkeren Kaufanreiz schafft.

Meine Frage, natürlich besonders an die Hamburger, wie seht Ihr das?
Seid Ihr auch enttäuscht, dass die DM-Eigenmarken ersetzt wurden, oder ist Euch das eher egal?

flattr this!

Gedingst in anderen Zeiten

4. April 2014 von Knitterfee | Keine Kommentare

Ach… ich hab so viel erlebt in den letzten Monaten, und nun der Versuch, das Ganze in ein Gedingst zu pressen. Here we go. Eine kleine Vorwarnung: Diejenigen von Euch, die es noch nicht mitbekommen haben, sollten wissen dass ich seit einigen Wochen das Team von Shades of Pink verstärke. Es wird also vermehrt auch um diesen Shop gehen, aber die “Werbung” ist vollständig unbezahlt und freiwillig, wenn ich mal Produkte zeige, habe ich die beim Schlammcatchen gegen Janine gewonnen. Und falls Ihr zwischendrin Fotos von der Shades of Pink Facebook-Seite finden solltet, keine Sorge: Die hab ohnehin ich gemacht Wink

|Geknipst|

Street Art. Mein Viertel ist mein Museum, und ich brauch keinen Eintritt zahlen. Die große Liebe.
Streetart12 Streetart11 Streetart09 Streetart08 Streetart07 Streetart06 Streetart05 Streetart04 Streetart03 Streetart02 Streetart01 Streetart13

Menschen. Einen Menschen. Mal wieder Hafenstraße, Fischmarkt, Hafen, hach, der Hafen und die Menschen immer wieder.
Diesem Menschen könnt Ihr übrigens auf Twitter folgen – auf eigene Gefahr.
IMG_5493

IMG_5447 IMG_5473

Die Eröffnung vom Shades of Pink Lädchen in Berlin Steglitz. Ein tolles Wochenende, bei dem ich viele tolle Menschen kennengelernt habe und meine Abneigung gegen Berlin etwas ablegen konnte WinkIMG_7673 IMG_7679
IMG_7717 IMG_7787

 

|Gehört|

Wie immer: Ne Spotify-Playlist. Allerdings diesmal nicht so voll, weil nicht so viel neues dazugekommen ist. Allerdings habe ich schon meine Liebe zu Northern & Rare Soul entdeckt – Instant Tanzfieber!

|Getan|

Gefahren geliebt // Den besten Hund der Welt gesittet // Hoodies handbedruckt

0a842b228cc611e3bbcf12547924259f_8 1ad40bae9bbd11e3ac980e54565bd984_8 3758f4b09e0b11e38717129bd19bcdb4_8
Mich schieben lassen // Schwangere Freundin motiviert // Bis zum umfallen gefeiert
d7c829869e4a11e3ba1a0ecec7883c5c_8 9c2818ea9f3111e3abd112a0ae3c35a0_8 20c43bcea71611e3a8f60e96e05d75c7_8Dekoriert // Ingress gespielt // Meine Kater angehimmelt
7ea1754aa2bb11e3af0e0e9eaf702dde_8 4e1d9404b53411e39c4a1287b1616ef1_8 75124274af6411e3b34e0e1aae3e6422_8
Dinge in Berlin gefunden // Überteuerten Kaffee getrunken und keinen Cent bereut // mitgenommen
86426dfab27d11e39fd60e7089183ca9_8 45aa489cb5ae11e39f2a12548c75d533_8 09a8b592baa711e385be122f6f4f6846_8

|Gegessen|

Komisch. Ganz komisch. Abgesehen von regelmäßigem Alkoholkonsum, der meiner Ketose natürlich nicht unbedingt gut tut, bin ich ziemlich gut wieder auf meinem LCHF-Pfad zugange. Neuerdings auch mit Butterkaffee aus meiner tollen Disney-Paris-Tasse <3 Ein Mitbringsel als Dankeschön fürs Lennox-sitten. Als wäre Lennox-sitten nicht schon Dank genug. Die Krawallkröte. Hachz. Zurück zum Butterkaffee: Kaffee machen, Stück Butter reinwerfen, Pürierstab reinhalten, fertig. Ich mach aber immer noch nen Schluck Milch oder Sahne mit rein, weil’s sonst doch ganz schön arg cremig wird. Als Pürierstab habe ich mir einen Moulinex Turbomix** gekauft, mit dem ich auch Mayonaise selbermache. Leckärrrrr!

IMG_8242    

Also gibt es meistens den Tag über zwei Butterkaffee, und Abends dann ne große Portion gegen den Bärenhunger. Das war vorgestern ein Dönerteller ohne Reis, gestern Fleischberg mit Salat auf dem St. Pauli Nachtmarkt, und heute Cashew Chicken vom Asia Imbiss. Wie Ihr seht, ich koche gerade nicht so wirklich viel und esse halbwegs akzeptables Fast Food. Ich bin diese Woche nicht ein einziges Mal zum einkaufen gekommen. Zu viel los.

|Gedacht|

Wie immer gilt: wer mir auf Twitter folgt, tut dies auf eigene Gefahr. Denn dort nehme ich noch weniger ein Blatt vor den Mund als hier. Da geht’s manchmal fies zur Sache, und wer das nicht verträgt, sollte diesen Absatz überspringen und vor allem nicht folgen.
Ich weiß ja sowieso nicht wo es langgeht.

 

 

|Gelernt|

Ach, so verdammt viel. Dieser Punkt kann entweder dafür sorgen, dass ich gar nichts konkretes dazu schreibe, oder mir die Nacht um die Ohren schlage.
Der Versuch, es kurz zu halten:

  1. Berlin ist gar nicht mal so Scheiße.
  2. Man sollte sich anderen gegenüber nicht wie ein Arsch verhalten, nur weil man selbst verletzt wurde.
  3. Wenn man das nämlich tut, endet man in einem Pingpong-Spiel, das aus Verletzungen und Demütigungen besteht und niemand wird glücklich.
  4. Man bekommt nicht immer das, was man verdient. Oder vielleicht nicht genau so, wie man es sich vorstellt.
  5. Besonders Liebe. Weil Liebe nicht immer bedeutet, dass man einen Partner hat, der einen liebt. Sondern manchmal auch Freunde – und vor allem man selbst.
  6. Sprüche wie “Du musst Dich selber lieben” sind doof.
  7. Glück beginnt damit, etwas zu riskieren.
  8. Je mehr Angst man hat und besiegt, desto besser wird’s.
  9. Manchmal realisierst Du erst zu spät, dass Du immer das richtige gesagt hast, nur zum falschen Menschen.
  10. Oxytocin. It’s a thing.
  11. Mein Cousin ist voll cool. Vergesse ich immer so halb, aber immer wenn ich ihn sehe ist das eine der besten Begegnungen überhaupt. Danke!
  12. Wenn Du den Spieß umdrehst, renne ich rein. Immer.
  13. Mal gewinnste, mal verlierste, und manchmal weißte nicht, was was ist.
  14. Mediakit zusammenstellen ist wie Kunst-Hausaufgaben machen. Die Sache an sich ist interessant, aber die Aufgabenstellung saugt.
  15. Tanzen hilft.
  16. Manche Menschen sind Experten für hättekönntewolltesollte
  17. Ich bin Expertin für mitvollerWuchtundtotalemGefühlgegendieWand
  18. Bildbearbeiter-Gebot Nummer 1: Du sollst nicht ausflecken, wenn Dein Monitor schmutzig ist.
  19. Wenn ich einmal anfange, hör ich nicht mehr auf.
  20. Oder ich mach was anderes.

|Gefreut|

Über Menschen und Hunde. Kontakte. Leute, denen ich ein Ohr abkauen kann und die gerne zuhören. Sonne! Darüber, dass der Garten endlich schön wird, auch wenn unser  Vermieter immer noch nicht zu Potte kommt und endlich mal nen richtigen Zaun aufbaut. Janine, dieses zauberhafte Ding, die mich beschäftigt mit so toller Arbeit, und mit der ich auch persönlich auf einer Wellenlänge schwimme, die mir das Gefühl gibt, dass ich wirklich nützlich bin und einen Beitrag leiste. Ein Fräulein, deren echten Namen ich Euch verschweige, die zwar auch nur zugezogen ist, aber genau so ein rotznasiges Kiezmädchen ist wie ich. Meine Herzmenschin, die ich nicht beschreiben kann, ausser ich wollte ein Buch schreiben. <3

|Geärgert|

Kein richtiger Gartenzaun. Aber wie durch ein Wunder ist er nun zumindest teilweise pink und gold.

|Gewünscht|

Mein Geburtstag steht kurz bevor, und ich wurde oft gefragt, was ich mir wünsche. Ich verweise dann auf Wunschlisten und mein “Tatoo Money” Glas. Aber eigentlich, und das sage ich immer dazu, will ich nicht darüber nachdenken was mir fehlt, sondern dankbar sein, für das was ich habe. Wünschen würde ich mir tatsächlich eine stabilere finanzielle Situation, aber eine, die mir die Freiheit lässt, das zu tun was ich liebe: Ideen entwickeln, mit aufbauen, andere unterstützen, Anerkennung für das was ich tue bekommen, aber ohne die wackelige Position als Einzelkämpferin und Vollzeit-Selbständige. Ziemlich genau sagt auch meine Superhelden-Typologie. Als ich gesehen habe, dass Testkandidaten für die Validierung dieses Konzepts gesucht wurden, war ich sofort dabei. Hat mich zwar noch nicht an einen konkreten Punkt des Handelns gebracht, aber ein diffuses Gefühl von “Was mach ich nur mit mir, Karriere ist für mich nicht das, was es für viele andere ist, aber ich will doch Erfolg haben, nur eben auf meine Art und Weise” aufgelöst.

|Gekauft|Gekriegt|Geliebt|

2014-01-31-16.22
Socken* von Francis et son Ami aus der Schweiz <3

2014-03-04-18.18
Ein absolut herzallerliebstes Zigarettenetui mit passendem Feuerzeug. Leider scheine ich mit Männern, die mir Raucherzubehör schenken, nicht so richtig Glück zu haben Frown

2014-03-30-13.57
Mein …läuft. Shirt* von St. Poesie. Hachz.

IMG_8237 2014-03-31 11.19.45_1
Nagellacke! Durch die Arbeit bei Shades of Pink bin ich total angefixt mit BarryM und Models Own Lacken. Den Essence Glitter Crackling Lack war ein Geschenk von meiner liebsten Herzmenschin. Und der P2 Nagelhärter ist eine gute und preiswerte Alternative zu MicroCell 2000. 

IMG_7832

IMG_7827
Benefit-Junkie. Bekennend! They’re real* ist schon seit Jahren mein Favorit, weil es die einzige Mascara ist, die bei mir keine Panda-Augen macht, aber nicht wasserfest und dementsprechend leicht abzuschminken ist. Zusätzlich ist bei mir auch noch BrowZings* in der Farbe “light” bei mir eingezogen. Für unterwegs gehen die kleinen Pinsel und die Pinzette bestimmt auch mal ganz gut, normalerweise nehm ich aber eine angled brush zum auftragen.
IMG_7848 IMG_7890
Naggisch und mit Augenbrauen und Wimpern schön.
IMG_8224
Absolutes Lieblingsduschgel und leider fast alle: TreacleMoon One Ginger Morning. Omnomnom!

IMG_8198
Mein Pinselset von Real Techniques – Sam’s Picks***. Eine Limited Edition mit einem Pinsel, der großartig ist – und nur in diesem Set erhältlich; der Essential Crease Brush. Normale Blendepinsel sind mir meistens zu groß, dieser ist perfekt! Ansonsten noch drin: Multi-Task-Brush, Buffing Brush, Setting Brush, Pointed Foundation Brush und Fine Liner Brush. Am ehesten verzichten könnte ich wohl auf die Foundation Brush und den Fine Liner, aber insgesamt ein hervorragendes Set zu einem super Preis.

IMG_8216
Und das hat so gar nichts mit Beauty zu tun, ist aber soo super lecker: Salatkräuter vom Kräuterhaus in St. Georg. Schmecken total super im Rührei!

So viel für heute. Und Ihr so?

* wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt
** Affiliate-Link
*** Beim Schlammcatchen gegen Janine gewonnen

flattr this!

Blogsale ahoi!

1. Dezember 2013 von Knitterfee | 2 Kommentare

Vor einigen Wochen hatte ich auf Instagram mal gefragt, ob Ihr Interesse an einem Blogsale habt. Nachdem ich dieses Jahr knappe 36 Kilo abgenommen habe, passen mir viele Sachen einfach nicht mehr. Von einigen gibt es sogar Tragefotos von mir, für alle anderen Sachen konnte ich meine liebe Mitbewohnerin verpflichten – dafür müsst Ihr aber wissen dass sie 1,80m groß ist, entsprechend wirken die Sachen an ihr ggf. etwas kürzer als bei mir, dem 1,69-Erdnuckel Wink

Der Erdnuckel jedenfalls braucht neue Kleider, und warme Stiefelchen für den Winter, daher tut Ihr mit Eurem Kauf nicht nur Euch etwas Gutes, sondern auch mir. Toll, oder? Grin

Grundsätzlich gilt: Die meisten Teile wurden nur wenige Male getragen, da ich so schnell abgenommen habe, dass ich oft nicht häufiger die Gelegenheit hatte, die Sachen zu tragen. Zustand ist also meist irgendwo zwischen ungetragen, neuwertig und sehr gut, falls nicht, schreibe ich das dann dazu.

Here we go.

Röcke

Bouclé-Rock in Größe 20 von Newlook Inspire, Größe UK 18, 8€

Boucle_Rock_blau_Gr20 Knitterfee_Blogsale_blauer_boucle_rock

____________________________________________________________

 

Kleider

____________________________________________________________

Kleid 6: im Stil der 50er Jahre, Größe EU 54, 16 €
fällt auch eher groß aus, wir mussten es hinten zusammenstecken, damit es überhaupt zu fotografieren war. Wichtig ausserdem: Der Saum ist nicht vernäht, zieht daher leicht Fäden. Das Kleid ist ungetragen, Schildchen ist auch noch dran.

kn_blogsale_07_full kn_blogsale_07_full1
image3xxl

____________________________________________________________

verkauft! Kleid 7: Leichtes Sommerkleid aus Baumwolle, via Navabi, Größe EU 52 (fällt eher luftig aus), 20 €

kn_blogsale_06_full (1) kn_blogsale_06_full

____________________________________________________________

 

Jacken und Mäntel:

 

RESERVIERT! Jacke 3: Biker-Lederjacke von Asos Curve, Größe EU 52, 60 €, ungetragen.

Echtes Leder!

image1xxl kn_blogsale_24_full

____________________________________________________________

Jacke 4: Weste von Miss Etam, Größe EU 54, 12€

kn_blogsale_26_full (1) kn_blogsale_26_full

____________________________________________________________

Jacke 5: Eins meiner Lieblingsteile im letzten Jahr – Baumwoll-Parka von Newlook Inspire, Größe UK18, 18€

hinten etwas länger geschnitten, nicht neuwertig aber guter Zustand – da ist noch Luft zum Parka-gerechten abrocken Wink . Die beiden obersten Druckknöpfe sind rot lackiert.

kn_blogsale_11_full kn_blogsale_11_full (1)

____________________________________________________________

 

Shirts und Oberteile:

Shirt 1: 2in1 Shirt von Evans, Größe UK22/24/EU50/52, 10€

kn_blogsale_12_full

____________________________________________________________

Shirt 2: Gestreiftes Shirt von M&S, Größe 3XL, 6€

 

kn_blogsale_13_full

____________________________________________________________

Shirt 3: blaugraue Satin Bluse von H&M+, ungetragen, Größe EU54, 10€

kn_blogsale_14_full

____________________________________________________________

 

Shirt 5: Graues Strickshirt von Miss Etam, Zustand gut, Größe ca 54, 10€

kn_blogsale_18_full

____________________________________________________________

Shirt 6: blaues Baumwollshirt mit kleinen Blümchen von Evans, Größe UK20/EU48, 8€

kn_blogsale_17_full

____________________________________________________________

 

Shirt 8: Shirt von H&M+ mit großem Schmetterlingsprint, Größe 2XL, 8€

kn_blogsale_19_full

____________________________________________________________

verkauft! Shirt 9: grüne Kurzstrickjacke von Joe Browns, Größe EU48 (fällt eher größer aus), 12€

kn_blogsale_20_full (1) kn_blogsale_20_full

____________________________________________________________

Hosen/Jeans:

Zustand sehr unterschiedlich, daher bitte genau hinsehen Smile

____________________________________________________________

Jeans 1: von So bin ich, Größe 52, normal getragen. 8 €

jeans1_52_Sobinich

____________________________________________________________

Jeans 2: von AJC, Größe 52, wenig getragen, 10 €

jeans4_52_AJC

____________________________________________________________

Jeans 3: schmal gschnittene Jeans von M&S, Größe 52, häufiger getragen, 8 €

jeans7_52_MSmode

____________________________________________________________

Jeans 5: gleiches Modell wie Jeans 4, in schwarz. Zustand etwas besser, daher 10 €

jeans5_52_Sheego

____________________________________________________________

Jeans 6: schwarze Cargo-Jeans von H&M+/BiB, Größe 52, 12 €

jeans2_52_HM

____________________________________________________________

Jeans 7: High-Waisted Jeans von Newlook Inspire, Größe 52 (fällt aber imho eher 54 aus), ungetragen, 15 €

jeans8_5254_newlook

____________________________________________________________

Jeans 8: Jeans von Newlook Inspire. Größe 50 (fällt ebenfalls imho eher 52 aus), ungetragen, 15 €

jeans9_5052_newlook

____________________________________________________________

Jeans 10: H.I.S. Jeans Modell Sunny, Größe 50, 2x getragen, 30 €

jeans10_50_HISsunny

____________________________________________________________

Jeans 11: Größe 50, von Cecilia Classic, ungetragen, 8€

jeans3_50_CeciliaClassic

 

____________________________________________________________

Bezahlung, Versand und sonstiges:

Wenn Ihr Euch für ein oder mehrere Teile interessiert, schreibt mir bitte eine E-Mail an knitterfee@gmail.com mit dem Betreff “Blogsale” und den entsprechend nummerierten Teilen.
Ich reserviere Euch die Artikel dann für 3 Tage. Bitte habt Verständnis dafür, dass ich nicht jedes einzelne Teil ausmessen kann – ich bin 1,69 groß, daher dürfte die Jeanslänge auch in etwa klar sein, mein anderes Model (und Mitbewohnerin in Personalunion Wink ) ist 1,80 groß und trägt derzeit eine 50/52 – auch da sollte ein ungefähres vergleichen der Größen möglich sein Smile

Bezahlung: Grundsätzlich per Überweisung, Paypal auf Anfrage.

Versand: Je nach Größe des Pakets ab 4,80€. Bei mehreren Teilen können wir auch gerne einen Versandrabatt aushandeln Smile

flattr this!

Geburtstagswünsche 2013

19. März 2013 von Knitterfee | 8 Kommentare

In wenigen Wochen ist es soweit: Mein total unspektakulärer 31. Geburtstag wird gefeiert. Und natürlich wünsch ich mir auch was. Mein allererster Wunsch ist: Ein weniger teurer Geschmack. Auf der Suche nach einem roten Kleid wanderte ich von Bonprix über Sheego zu – jup. Navabi. Manon Baptiste ist so ein Label, das mir regelmäßig die Schuhe auszieht, denn Kleider für 150 Euro sind nun nichts, was man sich eben mal leistet. Nun liegen drei Kleider in meinem Warenkorb und ich kann mich nicht durchringen, den “bestellen” Button zu drücken. Wawawah!

Aber zum Glück ist ein rotes Kleid nicht mein einziger Geburtstagswunsch, daher folgen nun ein paar weitere.

Eine Eismaschine, damit ich mir im Sommer auch mal ein Eis machen kann

An Ronjas Arm gesehen und sofort in den Stil der Marke verliebt:
Skagen Uhren.

 

Eine Polaroid! Ich liebe Kameras und Fotografie, und eine Polaroid fehlt mir in meiner Sammlung. Sehr!

Einen wasserdichten MP3-Player – einfach schwimmen, schwimmen, schwimmen!
Banksy: you are an acceptable level of threat and if you were not you would know about it

 

Converse Star Player Ev Suede Ox

 

 

 

Ausserdem wünsche ich mir eine Fettzelle. Fat is your friend! Heart

 

Was ich mir aber am meisten wünsche, ist wohl mit Geld nicht zu bezahlen: Endlich wieder gesund sein, eine neue Richtung für mein Leben finden, und weiter abnehmen – und das Gewicht auch mal über Jahre hinweg halten.

 

 

flattr this!